Akute Müdigkeit im Alltag - Was fehlt dem Körper?

Casc Flow Blog akute Müdigkeit

Deine Augenlider sind schwer und du kannst sie kaum offen halten? Die Konzentration vergeht sehr schnell und du kannst dich nicht mit langen Aufgaben befassen oder überhaupt dazu motivieren, sie zu starten? 

Müdigkeit mitten am Tag und die verbundenen Folgen können viele Ursachen haben, die nicht immer mit ungenügendem Schlaf zusammenhängen müssen. In diesem Beitrag klären wir oft gestellte Fragen und geben Tipps gegen akute Müdigkeit am Tag.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Müdigkeit hat oft etwas mit der richtigen Ernährung zu tun. Die Ernährung sollte umfangreich sein und vor allem Vitamine sowie Eisen enthalten.
  • Genügend Bewegung tut dem Körper gut. Stoffwechsel und Immunabwehr werden gestärkt und die Durchblutung im Körper wird angeregt. 
  • Es gibt viele schnelle Tipps, die effektiv gegen Müdigkeit wirken. Ein gesunder Lebensstil wie genügend Bewegung, ausreichende Hydration und gesunde Ernährung kann Müdigkeit vorbeugen.

Definition: Wie entsteht Müdigkeit?

Unser Körper zeigt uns durch Müdigkeit häufig, dass uns etwas fehlt, sei es Schlaf, Sauerstoff, Flüssigkeit oder Bewegung. Diese Dinge braucht der Körper um richtig zu funktionieren. 

Es kann auch sein, dass der Körper sich aktiv gegen etwas wehrt. Hier könnten Infektionen, Krankheiten oder Viren ins Spiel kommen. Da der Körper eine Krankheit verhindern will, steckt er seine ganze Kraft in die Abwehr dieser Angreifer. Dadurch arbeitet er auf Hochtouren, wird somit schneller erschöpft und braucht häufiger Pausen, oder aktiven Support durch Nahrung oder geförderte Durchblutung. 

Müdigkeit ist jedoch eine sehr normale Sache und kann bei den meisten Menschen bereits durch kleine Tätigkeiten verhindert werden. Ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft, ein Glas Wasser oder ein Apfel kann dem Körper sehr helfen, gegen die Müdigkeit zu kämpfen.

Hintergründe: Welche Ursachen führen zu Müdigkeit

Etwa drei viertel der deutschen Arbeitnehmer leidet an Müdigkeit am Arbeitsplatz oder an Schlafstörungen. Ständige Müdigkeit, die vor allem tagsüber besonders auffällig wird, ist häufig die Folge von zu wenig Schlaf, körperliche und seelische Anstrengung sowie Überarbeitung oder unausgewogene Ernährung - zu wenig Wasser und fettige und kalorienreiche Lebensmittel.

Welche Vitamine fehlen mir bei Müdigkeit?

Vitamin C und Vitamin B12 haben einen besonders hohen Einfluss auf die Müdigkeit des Menschen. Ein Grund für die ständige Müdigkeit und Abgeschlagenheit kann ein Vitamin B12 Mangel sein, beispielsweise bei einer rein vegetarischen Ernährung. Das Vitamin ist vor allem in tierischen Produkten enthalten und der Körper, aber vor allem das Gehirn, ist auf die Einnahme von Vitamin B12 durch die Ernährung angewiesen.

Casc Flow Blog Akute Müdigkeit

 

Auch die Einnahme von Vitamin C-reichen Lebensmitteln oder Präparaten kann zur Verringerung der Müdigkeit beitragen. Vitamin C trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel und zu einem gesundem Immunsystem bei. So kann der Körper mit der gewonnen Energie besser arbeiten und in Krankheitsfällen effektiver den Körper vor Schädlichen Stoffen abwehren. 

Es ist wichtig, ab und zu den Nährstoffhaushalt im Körper zu prüfen. So kann man Lösungen für Probleme wie Müdigkeit anhand deiner Ergebnisse finden. Die CASC-App gibt dir innerhalb weniger Minuten gezielte Lösungsvorschläge für deinen Vitamin C Mangel.

Was fehlt dem Körper bei Müdigkeit?

Wenn unserem Körper Energie und Nährstoffe fehlen, werden wir müde. Vitamine und Mineralstoffe dienen im Körper als Motoren, die alle anderen Vorgänge antrieben und fördern. Besonders wichtig sind B-Vitamine, Magnesium und Eisen. Ohne diese Bausteine fehlt der Antrieb und wir werden weniger leistungsfähig. 

Auch ein ungesunder Lebensstil führt zu Müdigkeit und Antriebslosigkeit. Wenn man den ganzen Tag im Büro oder in geschlossenen Räumen sitzt, sollte man darauf achten, ab und zu zu lüften. So kann das Kohlenmonoxid der stehenden und verbrauchten Luft durch frischen Sauerstoff ausgetauscht werden. 

Außerdem sollte man ab und zu Aktivitäten in seinem Lebensrhythmus einbauen. Fehlt dem Körper Bewegung, wird der Stoffwechsel lahm und man wird schnell schlapp und müde.

Welche Aktivitäten helfen gegen Müdigkeit?

Von langem Sitzen oder arbeiten an einem Platz wird der Stoffwechsel verlangsamt, woraus resultiert, dass der Körper schlapp oder lahm wird. Häufig lässt sich zu wenig Bewegung durch Müdigkeit verbunden mit Kopfschmerzen erkennen. Dagegen können schon einfache Dehnung helfen. So kommt der Körper in Bewegung und die Durchblutung wird angeregt. 

Vor allem ein Spaziergang an der frischen Luft kann dem Körper sehr helfen. So atmet man erstens frischen Sauerstoff ein und Bewegt den Körper und die Muskeln. 

Andere Aktivitäten wie Yoga oder Meditation helfen dem Körper dabei, wieder fit zu werden. So kann er aktiv gegen Müdigkeit vorgehen und somit Gefühle von Schlappheit und Antriebslosigkeit verhindern.

Auch Aktivitäten die einen glücklich machen können für bessere Laune und somit gegen Müdigkeit helfen. Zum Beispiel lustige Videos oder die Lieblingsmusik helfen, die Stimmung anzuheben und Glücksgefühle aus zu strahlen. So bekommt der Körper Antrieb und die Motivation steigt.

Welche Ernährung hilft gegen Müdigkeit?

Gerade in Müdigkeitsphasen ist es wichtig, den Körper durch eine richtige Ernährung zu unterstützen. Denn wenn der Magen nun auch noch regelmäßig Hunger oder Durst hat, fällt man noch schneller in das Stimmungstief. Wir haben daher drei Lebensmittel rausgesucht, die bei ständiger Müdigkeit helfen können.

Casc Flow Blog Akute Müdigkeit

Äpfel

Äpfel gelten als effektive Wachmacher. So kann man statt zum Kaffee lieber zum gesunden Apfel greifen. Er enthält eine kleine Menge an Kalorien, die der Körper und das Gehirn als Energiequelle benutzt. Außerdem enthalten Äpfel Fruktose, die natürliche Zuckerform, welche in Obst enthalten ist. Da Fruktose die bevorzugte Energiequelle unseres Körpers ist, versorgt ein Apfel unser Gehirn kontinuierlich mit Energie. 

Avocados

Avocados sind sehr vielseitig und können in viele Rezepte eingebaut werden. So kann auch schon ein Schwarzbrot mit Avocado beim Wachwerden am Morgen helfen. Avocados enthalten sehr viele Nährstoffe. Unter ihnen die gesunden Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren. Diese senken den Cholesterinspiegel und helfen dem Körper bei der Blutversorgung. Zudem enthalten Avocados sehr viel mehr Eiweiß als viele andere Früchte. Eiweiß liefert uns langanhaltende Energie. Als Energielieferanten benötigen wir sowohl Kohlenhydrate, als auch Fett und Protein. Diese Stoffe sind reichlich in Avocados vorhanden.

Bananen

Bananen haben in dem Kampf gegen Müdigkeit eine ähnliche Effektivität wie Äpfel. Bananen enthalten viel Fruchtzucker, weshalb sie vor allem bei Sportlern als schnelle Energielieferanten beliebt sind. Sie sind auch reich an Kalium, enthalten daneben auch Magnesium und Vitamin B6. Vitamin B6 spielt eine Rolle im Eiweißstoffwechsel. Kalium ist unentbehrlich für Muskeln, Nerven und das Herz. So kann bereits eine Banane am Morgen oder zwischendurch für einen Energieschub sorgen.

Welche Getränke helfen bei akuter Müdigkeit?

Neben guter Ernährung ist es auch vor allem wichtig, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Vor allem, wenn einen Müdigkeit plagt. Durch die Hydration des Körpers können auch in Wintermonaten Erschöpfungen und Antriebslosigkeit effektiv vorgebeugt werden. 

Doch welche Getränke kommen da in Frage? 

Besonders effektiv ist Wasser in seinen verschiedensten Formen. Besonders bekannt ist der Kaffee. Hier bekommt der Körper vor allem durch das enthaltene Koffein einen Energieschub. Wer jedoch nicht nur kurzfristig denkt, und einen lang anhaltenden Schub benötigt, sollte auf grünen oder schwarzen Tee zugreifen. Diese Teesorten enthalten auch Koffein, dieser wird beim Tee aber Teein genannt. Die wachmachende Wirkung entfaltet sich zwar langsamer als bei Kaffee, hält dafür aber auch länger an. Grund sind Gerbstoffe in den Teeblättern.

Wem Wasser zu langweilig ist, kann natürlich auch Früchte oder Gemüse in Getränke umwandeln. So kann ein Obst-Smoothie mit Äpfeln, Bananen und Möhren sehr effektiv die Müdigkeit bekämpfen. Es ist so sehr einfach die benötigte Stoffe wie Vitamine und Mineralstoffe zu kombinieren und den Körper damit zu versorgen.

Wie normal ist Müdigkeit in der Schwangerschaft?

Die Schwangerschaft ist für die Frau ein sehr anstrengender Prozess und verlangt der Schwangeren viel Kraft ab. Vor allem die hormonelle Umstellung führt bei schwangeren Frauen oft zu zahlreichen Beschwerden. Eine der häufigst auftretenden Problemen ist die Müdigkeit. 

Casc Flow Blog Akute Müdigkeit

Im Wesentlichen ist das Hormon Progesteron, das vor allem in den ersten Monaten stark  ansteigt, verantwortlich für die Müdigkeit. Schwangerschaft führt außerdem zum Absinken von Blutdruck und Blutzucker, und der Stoffwechsel verlangsamt sich. Aber auch andere körperliche Veränderungen machen müde.

Der Körper geht in der Schwangerschaft viele Entwicklungen durch. Das Herz ist angestrengter, da es deutlich mehr Blut produzieren muss. Die Plazenta wächst und das Knochenmark muss zusätzliche Blutzellen produzieren, damit das Kind richtig versorgt werden kann. 

Zusammenfassend:

Müdigkeit kann einen sehr großen Einfluss auf den Alltag eines Menschen haben. So wird Motivation, Antrieb und vielleicht auch die Produktivität gesteuert. Außerdem kann jeder davon getroffen werden, da Müdigkeit sehr viele Gründe haben kann. Meistens sogar, wenn man genug geschlafen hat. 

Es gibt jedoch viele Dinge, die man gegen Müdigkeit machen kann. Meistens reicht schon ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft oder ein Spritzer kaltes Wasser ins Gesicht.